Die Frage, welches das richtige Fitnessstudio für einen persönlich ist ist schwer zu beantworten. Man muss sich selbst im Klaren sein, was man von einem Fitnessstudio erwartet. Will man nur ab und an ein bisschen an den Maschinen sein Training durchziehen, oder erwartet man von seinem Studio, dass ständig ein Trainer ansprechbar ist. Ist man flexibel, was die Zeiten angeht, oder kann man nur zu unmöglichen Zeiten gehen, wann die Hälfte aller Fitnessstudios schon längst geschlossen sind? Diesen und weiteren Fragen wollen wir kurz nachgehen.

  • Der All-in-one Typ
  • Gehören Sie auch etwa zu der Sorte von Personen, die am Liebsten alles haben wollen? Dann stellen Sie bestimmt auch diese Ansprüche an Ihr Fitnessstudio. Alleine mit ein paar Hantelbanken und Kardiogeräten kann man Sie nicht zufrieden stellen. Vor dem Training wollen Sie noch kurz ein bisschen Wärme tanken und sich Bräune gönnen, dann gehts mit einem Personal Trainer ran an den Hüftspeck und abschließend wird das Training beendet in der gemeinsamen Sauna. Wenn Sie sich hier wiedererkannt haben sollten, dann ist klar, dass Sie dementsprechend mehr zahlen müssen. Neben vielen lokalen Anbietern, die im Preis meistens sogar relativ in Ordnung sind, gibt es wohl die bekannteste Fitnesskette FitnessFirst, die für Sie in Frage kommen wird.

  • Ich möchte als Frau ungestört sein Typ
  • Fitnessstudios haben es (leider) so an sich, dass viel geschaut wird. Dabei bleibt es aber nicht nur beim Spicken beim gleichen Geschlecht, wer denn nun den grösseren Bizeps hat, sondern es kommen auch ab und an Blicke, wenn frau gerade Situps macht. Wem das unangenehm ist, kann in der Zwischenzeit auch aus einer Vielzahl an Frauenfitnessstudios aussuchen. Wieder gibt es viele lokale Anbieter, oder auch von FitnessFirst spezielle FitnessFirst für Ladies. Aber auch bei McFit gibt es in der Zwischenzeit abgesperrte Hantelbereiche, die nur für Frauen zugänglich sind.

  • Ich brauch nur meine Hanteln Typ
  • Der absolute Sparfuchs unter den Fitnessbegeisterten kann auf jeglichen Komfort in seinem Fitnessstudio verzichten. Alles was er braucht ist seine Hantelbank zum Bankdrücken, ein paar Matten um seine Bauchmuskeln zu trainieren und Duschen (nicht kostenlos meistens) um nach dem Training direkt in die Arbeit oder zum Date fahren kann. Dass diese Studios ein bisschen wie nach Massentierhaltung aussehen stört Ihn dabei nicht, kann er doch falls es zu voll ist zu den Hauptbesucherzeiten immer auch Nachts mit seiner Karte Zugang erhalten. Solche Fitnessstudios sind wirklich nur für die geeignet, denen bewusst ist, dass jeglicher zusätzlicher Luxus, wie Trainerstunden oder Trinken, zusätzlich kostet. Wer damit kein Problem hat, der kann sich über unschlagbar günstige Konditionen freuen. Als absoluter Vorreiter dieser Studios ist wohl McFit zu nennen. Mit dieser Billigvariante des Fitnessstudios haben Sie es zum mitgliederstärksten Fitnessstudio Deutschlands geschafft.